Förderverein TelefonSeelsorge Osnabrück

Jährlich erreichen mehr als 10000 Menschen die TelefonSeelsorge in Osnabrück. Sie schätzen die anonyme Beratung, die rund um die Uhr von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der TelefonSeelsorge geleistet wird. Durch die Anonymität werden die Anrufenden und die Mitarbeitenden in ihrer Privatsphäre geschützt. Für die TelefonSeelsorge in Osnabrück ist dies eine wichtige Regel, um die Hemmschwelle für einen Anruf gering zu halten. In der Öffentlichkeit wird das zeitlich intensive Ehrenamt bei der TelefonSeelsorge wenig wahrgenommen.

Seit 2012 besteht der Förderverein TelefonSeelsorge Osnabrück. Unser Ziel ist es, durch unsere Öffentlichkeitsarbeit durch Veranstaltungen und Kontakte zu lokalen Firmen und Initiativen auf die Arbeit der TelefonSeelsorge aufmerksam zu machen. Wir hoffen darauf, dadurch die Wahrnehmung der Arbeit der TelefonSeelsorge zu erhöhen, um finanzielle Mittel zu erhalten, die den Ehrenamtlichen durch Fortbildung und eine gute Ausstattung der Dienststelle in Osnabrück zugutekommen sollen.

Zukünftig stellen sich neue Herausforderungen, da die Beratung im Internet und durch Chats an Bedeutung gewinnt. Die Vorbereitung auf die neue Aufgabe erfordert neben Fortbildung und technischer Ausstattung räumliche Voraussetzungen. Wenn min. 80 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv in Osnabrück sind, können die Dienste durchgehend gewährleistet werden. Für ein zusätzliches Angebot und die Entlastung des bestehenden Teams wünscht die Dienststelle sich weitere ehrenamtlich Aktive. Die Mitarbeit in der TelefonSeelsorge steht für sinnstiftende Kommunikation innerhalb eines lebendigen und vielfältigen Teams.

Möchten Sie die Arbeit des Förderverein TelefonSeelsorge Osnabrück unterstützen, können Sie dies durch eine Onlinespende zum Ausdruck bringen.